Ich bin traurig

Ich bin traurig

von Sylvia Leifheit, 27.11.11 21:59

Vor 2 Jahren habe ich die Worldangels gegründet. Es war ein tiefer Impuls, Menschen zusammenzuführen, die Hilfe suchen und jene die Hilfe anbieten. Ein Ruf meines Herzens mein ganzes Sein dafür einzusetzen, dieses Megaprojekt mit viel Zeit, Aufmerksamkeit und Geld zum Leben zu erwecken. Frei finanziert, ohne Bank oder Geldgeber, ohne belästigende Werbung sollte das Helfen kostenlos ermöglicht werden.

Ein Team von Designern und Programmieren begann in mühevoller, gemeinsamer Arbeit, diese Platform entstehen zu lassen. Es gab Momente in denen ich nicht mehr konnte, weil mir die Kraft und die Geduld ausging und doch hat mein Herz wie eine immerwährende Quelle aufgerufen, weiterzumachen. Nicht aufzugeben.

Nun haben wir im September viele neue Features gelauncht, die den Anbietern ermöglichen, ALL ihre Referenzen und Qualifikationen ausführlich zu präsentieren und gleichzeitig auf unterhaltsame Weise für Jedermann, interessantes Wissen zu bündeln. All das ist und bleibt kostenlos.

Doch so eine Maschine macht Fehler. Genauso wie Menschen Fehler machen......

Und heute bin ich sehr sehr traurig über das was mir hier an Aggression einiger Mitglieder entgegenströmt. .....Weil die Maschine EINMAL einen Fehler hatte und eine Email mehrfach versendet hatte....
Weil hilfesuchende Menschen eine Frage mehrfach an die Mitglieder stellen....und dabei die Benachrichtigung über die Frage auch mehrfach an die Mitglieder ging....

Lieber Mensch,
zu netzwerken, heisst nicht, im Stillschweigen darauf zu hoffen, dass Klienten auf einen zukommen.
Netzwerken ist nicht, die manuell einstellbare Emailbenachrichtigungsfunktion außer acht zu lassen und aufgrund dessenm die Macher der Website aufs übelste zu beschimpfen

Netzwerken ist:
Gemeinsam ein Ziel zu verfolgen und in Weite und Flexibilität eine Email zuviel einfach wegzuklicken . Netzwerken ist Verbindungen schaffen, doch wen das Verbinden agressiv und wütend macht, der ist einmal mehr einer von den Scheinheiligen, die nicht helfen, um des „Tun-willens“, sondern um ihr Ego zu befriedigen.
Doch das sind keine Worldangels.

Daher an Alle die sich dabei ertappen, nicht mit einem Schmunzeln über ein stolperndes Kind mit ein paar kleinen Fehlern im System zu reagieren:

Diejenigen, die nur aggressiv reagieren, anstatt zu verzeihen und zu verstehen, sind keine Weltengel und nicht bereit dafür, die Welt zu verändern. Veränderung braucht Mut, Freigeister und Visionäre, um die alten Strukturen zu brechen. Doch dazu braucht es Kraft , Weite im Geiste und Bewusstheit.

Ich schäme mich für all Diejenigen, die so schnell bereit sind, den ersten Stein zu werfen......

Sylvia Leifheit

Kommentare

Michael Aquarius , 28.11.11 11:11

ICH BIN FROH!! Dass Du das rauslässt und öffentlich machst, finde ich Klasse. Wahrscheinlich hat der größte Teil der USER (mich eingeschlossen) keine Ahnung, was bei Euch da so alles los ist. Vorallem finde ich das schon sehr befremdlich, wenn einige ihre Agressionen an Euch auslassen. Ich habe vor Jahren einen Spruch gemacht, den ich bei solchen Gelegenheiten gerne zitiere: "Der Unzufriedene wird etwas zufriedener, wenn er einen Zufriedenen etwas unzufriedener macht." - Ich möchte mich für Eure Arbeit bedanken und habe beste Erfahrungen gemacht, wenn ich mal auf ein "Fehlerchen" aufmerksam gemacht habe. So ein Netzwerk zu installieren, bzw. das Wachsen am laufen zu halten ist ein riesiges Ding, was den Respekt aller verdient. - Also lasst Euch nicht runterziehen von U-Booten????!!!!

Ein freudige Woche wünsche ich Euch
Michael Aquarius

Birgit Mies , 28.11.11 11:11

Liebe Sylvia,

ja, es macht traurig. Steinewerfer gab es immer und es gibt immer noch viele davon. Und sie hatten immer schlagkräftige Argumente: die Kreuzritter, die Hexenverbrenner, die Missionare und erst "vor kurzem" sind sie in Scharen einem Führer gefolgt. Wut und Aggression ist unterdrückte Energie und ab und zu muss sie sich entladen. Mittlerweile unterdrücken wir unsere Energie selbst - als Kind sind wir von Außen unterdrückt worden.

Wenn ich angegriffen werde, ist es für mich hilfreich bei mir zu bleiben, an mich und meine Wahrheit zu glauben. Und vielleicht auch zu schauen, was hat dass was mir im Außen begegnet mit mir zu tun. Denn wenn wir mit allem verbunden sind, ist alles auch in uns. Alles was jemals war und jemals sein wird.

Ich wünsche dir von Herzen Kraft und Liebe und dass du bald auch die Freude in dir wieder fühlen kannst. Denn Freude ist dasselbe wie Trauer - einfach nur die andere Seite...

Alles Liebe für DICH und deine wunderbare Idee die Worldangels zu gründen - du bist ganz richtig damit!

Michael Aquarius , 29.11.11 00:11

Wenn Mensch etwas unternimmt, ist Mensch Kritik ausgesetzt; wenn Mensch nichts unternimmt, ist Mensch Kritik ausgesetzt. - Du hast eine gewisse Popularität genutzt, um Deinem Inneren zu folgen. Ich bin davon überzeugt, dass Du und Deine Mitstreiter genau richtig auf dem Pfad sind. Umarme Deine Schwester und Deine Mit-Streiter für eine bessere welt!!!
Michael Aquarius

Monika Höhne , 29.11.11 12:11

Ich umarme Dich !

Andrea Dirkes , 03.12.11 01:12

Liebe Sylvia, ich bin noch ganz neu hier.... und ich bin begeistert, dass es diese Plattform und dich gibt! Nimm es gelassen, es wird immer jemanden geben der es besser weiß, der es besser könnte, der noch zwei bis drei "ja aber..." parat hat! Denen sei gesagt, prima, machs besser, geh vor und schau mal wer mitkommt oder auch geh weg und geh einen anderen Weg... Was haben die oder wie bringen sie sich "zum Wohle aller" ein, um hier hier laut zu werden? Um wessen Wohl geht es da? Oder anders formuliert... stell dir vor, du stellst ein Team zusammen: die Italiener für die Leidenschaft, die Franzosen für die Küche, die Engländer für Ihren subtilen Humor, die Asiaten für Ihre Gelassenheit und die Deutschen für die Präzision... tja da ist der Kritiker, halt immer ganz weit vorne... nimms leicht, erhalte dir deine Leidenschaft!

MeineDicke , 04.12.11 17:12

Hallo Ihr Lieben, ich bin während meiner letzten Chemo zu Euch gekommen.. Bin froh ab und an mal was neues zu Hören. Es gibt Tage da stöbere ich nur so rum. Ich habe viel gutes gelesen. Das es immer wieder "Besserwisser und Klugscheißer" gibt wissen wir alle . Und wer nicht´s macht macht keine Fehler- lach mich krum zwinker
Alles was uns widerfährt bringt uns voran. Gehen wir also mit offenem Blick erhobenen Hauptes weiter und versuchen zu verstehen was um uns passiert.
Es gibt noch viele Dinge zu verstehen. Des halb Danke allen. lasst euch bitte nicht nieder machen.
Allen einen schonen zweiten Advent. Liebe Gru0e aus Sachsen Gitta

Heilsame S. , 07.12.11 12:12

Liebe Sylvia,
danke, dass es Dich gibt. Danke für deine Arbeit und Kreativität.
Du bist gut so, wie Du bist.
Lass Dich umarmen.
Eine Wunder-volle Zeit
Elisabeth

Ava , 11.12.11 11:12

"Wer anderen etwas vorausgedacht
wird jahrelang erst ausgelacht.
Begreift man die Entdeckung endlich
so nennt sie jeder selbstverständlich."
Wilhelm Busch

Brita , 18.12.11 11:12

Liebe Sylvia, ich bin auch neu hier; habe mich gestern angemeldet... Ich bin erst am Lesen und mich orientieren, denn dieses Webportal ist sehr vielschichtig... Ich schließe mich den anderen an: Ideen müssen die Möglichkeit haben zu wachsen, um sich entfalten zu können! Ich kann dem, was ich bisher gelesen habe, nur Positives abgewinnen...

Dir liebe Grüße und Wünsche aus dem schönen Frankenland... Brita

Martin und Susanne Trosbach , 04.01.12 19:01

Hallo Sylvia!

Danke für Deinen tiefen Impuls, Menschen zusammenzuführen und für die viele Zeit, Kraft und Energie, die Du dafür aufwendest, das wird bei allem Ärger dennoch Gutes bewirken. Aber wieso solltest DU Dich schämen für die, die Steine werfen? Die werden sich schon irgendwann selber schämen dafür. Wenn Du diejenigen nicht besonders wichtig nimmst, werden sie Dir in Zukunft auch keine Energie mehr entziehen!

herzliche Grüße von

Martin

12 3 ... 4 nächste Seite Letzte
Blog abonnieren und über neue Kommentare zu diesem Artikel informiert werden

Ihr Kommentar zu diesem blog.