Spiritualität und Esoterik am Beispiel des 21.12.2012

Erinnert ihr euch noch an den 21.12.2012, an das berühmte Datum aus dem Maya-Kalender? Für viele, die sich für Spiritualität und Esotereik interessieren, war das ein ganz besonderes Datum - oder sollte es zumindest werden.

Schon viele Monate vorher erschienen dutzende Bücher, Beiträge auf Blogs, in Radio- und Fernsehsendungen, Youtube-Videos usw.. Am häufigsten wurden gechannelte Botschaften veröffentlicht, die voraussagten, was geschehen würde. Die Botschaften kamen angeblich von Engeln bzw. Erzengeln, Heiligen, aufgestiegenen Meistern, Außerirdischen, Jesus und vielen anderen "Promis" der geistigen Welt. Meist prophezeiten die Channel bzw. ihre Quellen umwälzende Ereignisse, vorwiegend unangenehmer Art, mehr oder weniger größeren Ausmaßes, z.B. starke Sonnenwinde, die zu landesweiten Stromausfällen führen. Gelegentlich wurde das Geschehen positiver dargestellt, als ein Bewusstseinssprung, der sich zumindest für manche einstellen würde. Manche sprachen vom Kommen einiger Außerirdischer.

Und was passiert? Das, womit fast niemand gerechnet hatte: gar nix! Auch nicht Tage/Wochen vorher oder nachher (das exakte Datum war nicht unumstritten). Und was sagt uns das über all die gechannelten Botschaften und die Millionen von Menschen, die sich davon haben kirre machen lassen?

Kein Zweifel, die den Menschen helfenden Engel, Heiligen usw. existieren. Kein Zweifel, es gibt Medien, die echte Botschaften von diesen channeln. Kein Zweifel besteht aber auch daran, dass das nur WENIGE sind. Als (spiritueller) Psychotherapeut, der gelegentlich Botschaften bekommt und sich viele Jahre mit Traumdeutung und inneren Botschaften auseinandersetzt, bin ich davon überzeugt, dass die meisten Medien sich selbst channeln. Sie haben Kontakt zu inneren Teilpersönlichkeiten in ihrer Psyche bzw. Unterbewusstsein. Im Grunde wie bei einem Traum, in dem verschiedene Personen vorkommen, die oftmals eigene innere Anteile repräsentieren. Mit diesen kann man auch in der Meditation Kontakt aufnehmen, bekannt ist z.B. das innere Kind. Viele Psychotherapien leben davon, auf irgendeine Weise in Kontakt mit inneren Anteilen zu gelangen, mit diesen zu kommunizieren. Etwas in der Art geschieht m.E. bei vielen, wenn sie behaupten zu channeln.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass tatsächliche andere Wesen gechannelt werden, diese aber nicht Jesus, Erzengel Michael oder der heilige Franziskus sind. Sie mögen sich für diese halten oder es absichtlich vorspiegeln.

Ich wollte einfach mal daran erinnert haben... Vieles aus dem Bereich der Spiritualität und Esoterik läuft ganz ähnlich ab und trägt zum schlechten Ruf bei.

Spiritualität und Esoterik am Beispiel des 21.12.2012

http://www.der-weg-nach-hause.de/

http://www.der-weg-nach-hause.de/was-ist-spiritualitaet

Kommentare

Your comment to this blog.